„INTERMEZZO DELL’ARTE“ in den CLEMENS-GALERIEN:


Kunst und Kultur kommen wieder in die Innenstadt – Fortsetzung eines erfolgreichen Konzeptes

Die Clemens-Galerien im Zentrum Solingen befinden sich „zwischen den Zeiten“ – auf dem Weg in ein neues Konzept. Der neue Eigentümer hat beschlossen, die Konzeptionsphase zu nutzen, um mit diesen Aktionen für eine Frequenzerhöhung für das Center und die ganze Umgebung zu sorgen. In der Mitte von Solingen zieht im Frühjahr wieder Kunst + Kultur ein. 

 

city-art-Project, Timm Kronenberg, wird mit seinen vielfältigen Künstlern plus etlichen temporären Präsentationen in insgesamt 16 Ladenlokalen wieder präsent sein. Die Dauer dieses Kunst-Intermezzos („Intermezzo dell’arte“) richtet sich nach den weiteren Entwicklungsergebnissen des neuen Gebäude-Eigentümers. In jedem Fall aber wird im Frühjahr und Sommer 2017 (bis spätestens zu dem Beginn der Umbauarbeiten) wieder die Vielfalt und Schaffenskraft der Solinger und auswärtiger Kunstszenen präsent sein. 

 

In den Ladengeschäften sind je nach Größe ein bis drei Künstler zu sehen. Während der Woche von außen, als wirkliche Schau-Fenster, z.T. auch samstags und an ausgewählten Tagen mit offenen Expositionen und Ateliers bzw. Performances. Das Programm wird in den nächsten Wochen erarbeitet. 

 

Der neue Eigentümer und das Centermanagement der Clemens-Galerien haben mit diesem Angebot an die guten Erfahrungen angeknüpft, die wir gemeinsam vor ca. 2 Jahren gemacht haben, als mit riesiger Resonanz bereits schon einmal über zwei Dutzend Künstler in den Clemens-Galerien über 18 Monate zu Gast waren und möchten diese Tradition auch über diese Zeitphase hinweg beibehalten.