A cualquier otra parte – An einem anderen Ort

Mia Henriquez Puga wagt zu fliehen .... bildlich

Vernissage:
Samstag, 29. 8. 2015,
11—15 Uhr

Finnisage:
Samstag, 26. 9. 2015,
11—15 Uhr

In der Seele, den Gefühlen, konkurrieren „hier und jetzt“ mit „dort und bald“. Sehnsucht wird es manchmal genannt. Oder Träumerei. Es ist das Unbewusste, woanders und in Zukunft könnte manches idealer sein als momentan, in dieser Situation. Es entwickeln sich Visionen, Phantasien, Surrealistisches – also über das derzeit Mögliche hinausgehendes – scheint reale Konturen zu bekommen. Eine brodelnde Gemengelage teils widersprüchlicher, meist optimistischer Gedanken und Emotionen, die schon immer Künstler, Maler, bewegt haben, immer wieder motivieren, auch in Zukunft inspirieren werden.


Mia Henriquez Puga, die vor kurzem in den city-art-project-Galerien mit ihrer ersten Ausstellung debutierte, hat Werke ihres intensiven Schaffens unter diesem Thema „a cualquier otra parte – an einem anderen Ort" zusammengestellt und zeigt sie in einer erneuten Präsentation. Vernissage ist am 29. August 2015, zu sehen sind die Bilder einen Monat lang bis zum 26. September in der city-art-project-Galerie 1 in den Clemensgalerien, Mühlenplatz, Solingen (Mitte).


Timm Kronenberg, der diese umfangreichen Kunst- und Kreativ-Expositionen initiiert und betreut, ist von der jungen Malerin überzeugt: „Sie zeigt in ihren Bildern eine Kraft und zugleich Reife, die ungewöhnlich ist. Ich glaube, sie wird uns weiter mit großartigen Motiven expressionistischen Stils eigener Art überraschen und erfreuen.“




Download
kuensterblatt-mia_ort-low.pdf
Adobe Acrobat Dokument 345.6 KB