Unsinn, du siegst, und ich muss untergehen

Johann Christoph Friedrich von Schiller (1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker

Quelle: »Die Jungfrau von Orleans«, Drama, enst. 1800-1801


"Schade, daß die Natur nur einen Menschen aus dir schuf, denn zum würdigen Mann war und zum Schelmen der Stoff." Schiller, wer sonst?!



Ach ja, und übrigens

Wir alle sind dankbar, froh, geehrt, glücklich, dass uns so viele Menschen und auch Medien-Leute besuchen. Stammgäste, Gelegenheits-Vorbeikommer, Journalisten, Fotografen. Aber auch (Lokal-) Politiker, Prominente, oder – und das freut uns ganz beonders – Menschen, die die Absicht haben, eins der ausgestellten Kunstwerke zu erwerben.  

Und da hat unser Lieblings-Cartoonist und -Karikaturist Marcus Gottfried doch neulich eine Pressekonferenz beobachtet und ihm kam in den Sinn:



Wir wollten wissen, wie wunderbar was wo aussieht, das wo unsere bunte Galerie ist und baten einen Maler, diese zu malen, nachts, wenn alle Farben leuchten und die Dunkelheit glüht. Hier sein Erstlingswerk, noch unsigniert, aber für MOMA New York reserviert. 

Sodann wollten wir wissen, wie wir die wunderbar glühendbunte Galerie in der Dunkelheit sehen würden, wenn wir erst ein Glas Glühwein, dann Rotwein, dann weiß-ich-nicht-Wein bestellen und uns dann davor stellen. Vor die Galerie. Hier unser erster und letzter Eindruck: